Alt Bennebek

Alt BennebekEntstehungsgeschichte des Alt Bennebeker Wappens

Um 1340 entstanden die ersten Ansiedlungen in Alt Bennebek. Im Nordosten der Gemarkung ("Binnen de Beken = Zwischen den Bächen") traf man auf Heide und Sand, im Südwesten auf Wiesen und Moor. Schon damals mussten die Bewohnerinnen und Bewohner sich mühen, aus ihren Böden ein erträgliches Auskommen zu erwirtschaften.

In der 1.407 ha großen Gemeinde sind mit Stand: 01.03.2012 348 Einwohner gemeldet und derzeit rund 8 landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe angesiedelt. Weiterhin sind ein Lohnunternehmer, ein Baugeschäft und ein Hausmeisterservice ansässig. Zu Alt Bennebek gehören auch drei Ortsteile: der Umleitungsdeich, Puckholm und Sprillbek.

Bürgermeister
Armin Falkenhorst

Die Flurbereinigung wurde in den sechziger Jahren abgeschlossen. Die Gemeinde Alt Bennebek verfügt über 20 km Schwarzdeckenwege, 9 km Betonspurbahnen und 3 km Grandwege. Beengte Verhältnisse in der Schulkate führten 1856 zum Bau eines Gebäudes. 1964 entstand ein weiteres Gebäude im Pavillonstil. Heute wird es nach erfolgtem Umbau als Kindergarten für die Gemeinden Alt und Klein Bennebek genutzt. Er verfügt über 20 Betreuungsplätze mit einer gemischten Gruppe für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren, die halbtags betreut werden. 2012 wurde eine Wickelkommode für unter dreijährige angeschafft. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage installiert.

Die Grundschulkinder aus Alt und Klein Bennebek werden zusammen in der Grundschule Klein Bennebek unterrichtet.

1934 wurde die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Sie zählt z.Zt. 35 aktive Mitglieder.

1974 Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses.

Der Feuerwehrmusikzug wurde 1967 gegründet; seit 1999 werden Auftritte zusammen mit dem Musikzug Klein Bennebek gestaltet.

Die Schützengilde wird schon im Jahre 1756 erwähnt. Nach einer Auflösung und Neugründung im Jahre 1912 blickt man jetzt auf ein langjähriges Vereinsbestehen zurück. 2012 Hundertjahrfeier der Schützengilde.

1980 errichtete der Kreisjagdverband mit Unterstützung der Gemeinde und des Landesjagdverbandes einen Schießstand für jagdliches Schießen. 1999 wird der Verein "Schiessstand Alt Bennebek" gegründet. Der Schießstand wird von der Jägerschaft und Vereinen weit über den Amtsbezirk hinaus gut angenommen. Die Jagd ist an ortsansässige Jäger verpachtet.

Der Anschluß an die zentrale Abwasserentsorgung erfolgte im Jahre 2000. Weiter hat die Gemeinde ein Baugebiet mit 12 Grundstücken mit einer Größe von 510 qm-1.140 qm erschlossen, von denen zur Zeit noch 5 Grundstücke frei sind und zum Preis von 32 € / qm verkauft werden, siehe auch www.teg-nord.de.

Seit dem Frühjahr 2012 ist die Gemeinde an das "schnelle Internet" angebunden, mit einer Leistung von 16 MBit.

Die Gemeinde Alt Bennebek hat sich um die Ausweisung von Windeignungsflächen beworben, welche bei einer Einwohnerversammlung positiv angenommen wurde.

Auf der Prioritätenliste bleibt nach wie vor der Ausbau eines Geh- und Radweges in Richtung Klein Bennebek mit Anbindung nach Kropp bestehen.

Auch für die Wirtschaft bietet Alt Bennebek interessante Anreize. Siehe Infoseite der WIREG (Wirtschaftsbeförderungs- und Regionalentwicklungsgesellschaft Flensburg / Schleswig mbH)! Hier geht es zur Info-Seite der WIREG (Wirtschaftsförderungs- und Regionalentwicklungsgesellschaft Flensburg/Schleswig mbH!)!

Stand : Dezember 2012

Links für die Gemeinde Alt Bennebek


Größere Kartenansicht

Gemeinde Kropp

Kinder-, jugend- und familienfreundliche Gemeinde Kinder-, jugend- und
familien- freundliche Gemeinde


Ausgezeichnet vom Kreis Schleswig-Flensburg gefördert durch die Gemeinschaftsaktion "Schleswig-Holstein - Land für Kinder"

Veranstaltungstipps am 23.04.2014

Veranstaltungstipps am 25.04.2014

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf