Gemeinde Stapel : Letzte Etappe vor der Fusion

(Stapel, 19.02.2018) Der ehemalige Kämmerer Wolfgang Fock lenkt ab März bis zur Kommunalwahl die Geschicke der neuen Gemeinde Stapel.

Vor fast genau einem Jahr ging er in den wohlverdienten Ruhestand – jetzt ist Wolfgang Fock wieder da. Als Kämmerer und „Gedächtnis von Stapelholm“ verabschiedet, kehrt er an seine alte Wirkungsstätte zurück: in das alte Amtsgebäude, das jetzt Bürgerhaus heißt. Denn am 28. Februar enden die Ehrenbeamten-Verhältnisse der Bürgermeister und die Mitgliedschaften in den Gemeindevertretungen und Ausschüssen der Gemeinden Norder- und Süderstapel. Am ersten März beginnt die Amtszeit von Fock als Beauftragter, der die Aufgaben der Gemeindevertretung und des Bürgermeisters der neuen Gemeinde Stapel wahrnimmt. Bis zur konstituierenden Sitzung der am 6. Mai neu gewählten Gemeindevertretung, voraussichtlich Anfang Juli 2018, bestimmt er ganz alleine über das Schicksal der Kommune. Als Stellvertreter wurde der Leitende Bürobeamte des Amtes Kropp-Stapelholm, Michael Saalberg, bestellt. Unterstützt wird Fock von Reiner Langbehn und Rainer Rahn, die als Berater fungieren, selber aber keinerlei Entscheidungsbefugnisse haben. Damit wird die Fusion einen weiteren Schritt vorangebracht.

Die Deutsche Post hat entschieden, dass Stapel die Postleitzahl 25879 erhält, da es Usus ist, dass die Größe der fusionierenden Teile entscheidet. Separat unterrichtet werden die betroffenen Bürger über die Änderungen bei den Straßennamen und Hausnummerierungen durch die Verwaltung.

In der Gemeindeverwaltung Kropp und der Außenstelle in Stapel werden die Umschreibungen der Personalausweise und Reisepässe kostenlos vorgenommen. Im Juni soll ein entsprechender Vor-Ort-Service der Straßenverkehrsbehörde auch für die Fahrzeugpapiere eingerichtet werden. Hierüber wird noch separat informiert.

Die Entscheidung über die Beschriftung der Ortstafeln obliegt der Straßenverkehrsbehörde des Kreises. Es ist keineswegs gesagt, dass am ersten März die Tafeln hängen werden, denn wie von gewöhnlich gut unterrichteten Mitmenschen zu hören war, kann sich so etwas schon mal über mehrere Monate hinziehen. Die Gemeindevertretungen Norder- und Süderstapel hatten ja unterschiedliche Voten abgegeben („Stapel“ und „Süderstapel Gemeinde Stapel“).
Auszug aus shz.de
16. Februar 2018, 09:00 Uhr
– Quelle: https://www.shz.de/19096531 ©2018

Zum Bild:
Beauftragter Wolfgang Fock (2.v.r.) wird bei seinen Aufgaben von Michael Saalberg, Rainer Rahn und Reiner Langbehn unterstützt.

Zu den aktuellen Bekanntmachungen

  • Juli 2018

    Ausgabe
    Juli 2018
    PDF, 7,9 MB

  • Stapelholm-Kurier
  • Bauleitplanung
  • Breitbandzweckverband Mittlere Geest

Veranstaltungstipps

21. Juli 2018

22. Juli 2018

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf