Stellenangebote

  • 29.06.2018

    Stellenangebot - Mobilitätsmanager

    In der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge ist zum 01.10.2018 befristet für zwei Jahre eine Stelle als
    Mobilitätsmanager/-in
    (39 Std. / TVÖD E11)
    zu besetzen. Die Stellenausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Fördermittelzusage.
    Zentrale Aufgabe der Stelle ist die Umsetzung des Klimaschutzteilkonzeptes „Klimafreundliche Mobilität“ in den sieben Ämtern der AktivRegion Eider-Treene-Sorge (Amt Oeversee, Amt Eggebek, Amt Viöl, Amt Arensharde, Amt Kropp-Stapelholm, Amt KLG Eider, Amt Hohner Harde). Ziel ist es, zukunftsfähige Mobilitätslösungen in der Region anhand des erarbeiteten Maßnahmenplans zu etablieren. Eine detaillierte Ausführung des Klimaschutzteilkonzeptes „Klimafreundliche Mobilität“ finden Sie auf der Homepage der AktivRegion Eider-Treene-Sorge (Link).
    Die Projektträgerschaft hat das Amt Kropp-Stapelholm stellvertretend für den Zusammenschluss der Ämter der Eider-Treene-Sorge Region übernommen und ist somit der Dienstherr. Der Arbeitsort ist bei der Eider-Treene-Sorge GmbH angesiedelt, um eine bestmögliche regionale Vernetzung mit dem Regionalmanagement der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge und dem Mobilitätsmanagement zu gewährleisten.
    Die Regionalentwicklungsagentur Eider-Treene-Sorge GmbH ist als Entwicklungsagentur für die Beratung, Initiierung, Umsetzung und Begleitung von Projekten in der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge zuständig. Sie ist unter anderem mit dem Regionalmanagement der Lokalen Aktionsgruppen AktivRegion Südliches Nordfriesland und AktivRegion Eider-Treene-Sorge beauftragt.
    Zu Ihren Aufgaben gehören:
    • fachliche, inhaltliche und organisatorische Initiierung, Umsetzung und Begleitung der aus dem Klimaschutzteilkonzept resultierenden Umsetzungsmaßnahmen
    • Beratung, Aktivierung und Vernetzung regionaler Akteure
    • Netzwerkbildung und -stärkung zu Mobilitätsthemen auf kommunaler und regionaler Ebene
    • Einwerben von Fördermitteln / Unterstützung der Kommunen bei den Projektantragstellungen
    • Organisation, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Workshops
    • Planung und Umsetzung von Veranstaltungen und Teilnahme an Gremiensitzungen und Arbeitskreisen in der gesamten Region
    • Monitoring, Evaluierung und Berichterstattung gegenüber dem Projektträger und den Fördermittelgebern (z.B. Projektstand, Budgetplanung, Controlling etc.)
    • Zusammenarbeit mit dem Sekretariat, den Regionalmanagements sowie der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

    Wir erwarten:
    • ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium im Bereich Klimaschutz, Verkehrsplanung, Umweltmanagement, Stadt- und Regionalentwicklung, Geographie oder vergleichbarer Studiengänge oder eine gleichwertige Berufserfahrung
    • sehr gute Kenntnisse im Bereich klimaneutrale Mobilität insbesondere im Kontext von Regionalplanung
    • Kenntnisse im Prozess- und Projektmanagement sowie in der Evaluierung
    • Erfahrung in der Moderation von Gruppenprozessen
    • Erfahrung in der Fördermittelakquise sowie bei der Abwicklung von Förderprojekten sind wünschenswert
    • Ein hohes Maß an Selbstorganisation und Eigeninitiative, ergebnisorientiertes und vernetztes Denken
    • Hohe Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
    • Gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen
    • Führerschein der Klasse B
    • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der üblichen Arbeitszeit

    Wir bieten:
    • Interessantes, vielfältiges und verantwortungsvolles Arbeiten bei flexiblen Arbeitszeiten und hohen Gestaltungsmöglichkeiten im ländlichen Raum
    • Die Zusammenarbeit im Team mit zwei Regionalentwicklern, einer Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Assistenz der Geschäftsführung
    • Mitnutzung eines Dienstwagens BMW i3
    • Entgeltgruppe E11 TVÖD

    Die Stelle wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und dem LEADER-Programm der Europäischen Union gefördert und ist auf 24 Monate befristet. Eine Beantragung der Anschlussförderung wird angestrebt, so dass Aussicht auf eine Projektverlängerung und somit befristete Weiterführung der Stelle um ein weiteres Jahr besteht.

    Interesse geweckt?
    Dann freuen wir uns auf ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung. Diese richten Sie bitte bis zum 31.07.2018 an das Amt Kropp-Stapelholm.
    Amt Kropp-Stapelholm, z. Hd. Herrn Bürgermeister Stefan Ploog, Am Markt 10, 24848 Kropp
    oder als PDF-Dokument per E-Mail an bewerbung@kropp-stapelholm.de

    Wir freuen uns auf Sie!

    Telefon: 04624/72-51

  • Juli 2018

    Ausgabe
    Juli 2018
    PDF, 7,9 MB

  • Stapelholm-Kurier
  • Bauleitplanung
  • Breitbandzweckverband Mittlere Geest

Veranstaltungstipps

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf