JHV 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Börm, 50 Jahre Musikzug der FFW Börm

(Börm, 20.12.2014) Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Börm, der dieses Jahr 50 Jahre besteht, stimmte die Feuerwehrleute musikalisch auf die Jahreshauptversammlung ein.

Musiker aus Börm, Ellingstedt und Dörpstedt gründeten einst diesen Musikzug,
deren erster Musikzugführer Martin Röthel wurde.Auch dieser Musikzug hat große Nachwuchssorgen und tritt nur noch zu besonderen Anlässen in reduzierter
Besetzung von sechs bis acht Musikern auf. 45 Aktive, 26 Mitglieder der Ehrenabteilung und 11 Jugendliche der Jugendwehr gehören zur Börmer Wehr, was für ein Dorf mit ca. 750 Einwohnern ein hoher Anteil ist. Wehrführer Norman Schmidt begrüßte besonders die Ehrenmitglieder und Jugendlichen. In seinem Jahresbericht ging er auf die Ereignisse des Jahres ein. Es gab nur wenige
Einsätze, darunter ein Schornstein- und ein Küchenbrand. Jedoch unterstützte
die Wehr viele dörfliche Veranstaltungen. Fester Bestandteil der Ausbildung sind die Übungsdienste und Übungen auch mit anderen Wehren, um die Einsatzbereitschaft und die Zusammenarbeit mit anderen Wehren zu verbessern. Entsprechend dem Werdegang der Kameraden wurden zusätzliche Lehrgänge von der
Truppmannausbildung bis zur Funkausbildung belegt. Atemschutz und auch die
Funkausbildung nehmen immer mehr an Bedeutung zu. Dies stellt neue Anforderungen an Personal und Material und bedeutet, dass die Feuerwehrleute alle den gleichen Ausbildungsstand haben und deshalb regelmäßig und pünktlich zum Dienst erscheinen müssen, so der Wehrführer. Hier sprach er besonders die jüngeren Kameraden an. „Einmal im Monat sollte man dem Übungsdienst Vorrang
geben“. Die Alarmierung der Wehr wird verändert. Es bleibt bei der Alarmierung durch die Sirenen, zusätzlich werden die Feuerwehrleute jedoch auch über Handy informiert. Die heutige Technik macht es möglich, dass zusätzliche Informationen zum Einsatz über das Handy übertragen werden können. Dies wird bei anderen Wehren im Kreisgebiet auch bereits durchgeführt. Swen Hauswirth gab bekannt, dass im Frühjahr eine Erste-Hilfe Ausbildung für die Aktiven angesetzt ist, die an vier Abenden stattfinden wird. Kim Olbrich wurde zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt. Geehrt wurde Volker Asmussen, der seit
1954 Mitglied in der Feuerwehr ist, davon 23 Jahre in Nortorf und 37 Jahre in Börm. Das Jahresfest 2015 findet am 7. Februar im „Dörpstreff“ statt. Bürgermeister Hans-Peter von Lanken bedankte sich bei der Wehr für ihre unermüdlichen Einsätze für das Dorf und die Bevölkerung. (VSt.)

Zu den aktuellen Bekanntmachungen

  • November 2017

    Ausgabe
    November 2017
    PDF, 8,0 MB

Veranstaltungstipps

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf