Bundesliga-Auftakt beim SV Olympia 72 – Saisonstart am 2. November in Neubörm

(Börm, 16.11.2014) Als Aufsteiger auf Anhieb auf Platz 3 und Teilnahme an der Qualifi kation zur 1. Bundesliga – die erste Zweitliga-Saison hätte für den SV Olympia 72 nicht besser laufen können.

Doch meistens ist die zweite Saison in einer neuen Liga die Schwerere – und damit rechnet man auch im Lager der Olympioniken. Sollten einige Konkurrenten
die Mannschaft im letzten Jahr vielleicht noch etwas unterschätzt und auf die
leichte Schulter genommen haben, dann wird diesen Vereinen das wahrscheinlich nicht noch einmal passieren.Beim SV Olympia 72 hat man zwar Respekt–aber Angst kennt die Mannschaft um die dänische Weltklasse-Schützin Line Petermann nicht. Petermann hat in den letzten Wochen auf internationalem Parkett (u. a. beim Weltcup im slowenischen Maribor) hervorragende Ergebnisse abgeliefert und scheint in Topform, genau wie ihr dänischer Mannschaftskollege Esben Jacobsen. Während Petermann und Jacobsen an den Positionen 1 und 2 auf Punktejagd gehen werden, lastet auf den Aktiven an Position 3 bis 5 ein ganz besonderer Druck. Hier müssen die entscheidenden Punkte eingefahren werden. Aber auch das sollte möglich sein, denn mit Sara Greve, Marco Falkenhagen und Andre Knaack hat man „alte Hasen“ am Start, die sich nicht so leicht geschlagen geben. Im Training läuft es bei diesen Dreien schon richtig rund und alle fi ebern dem Auftakt entgegen. Als Ersatz stehen dem Mannschaftsverantwortlichen Thomas Schimmer dann noch gute und erfahrenen Kräfte aus der zweiten Mannschaft zur Verfügung, die in die Verbandsliga (3.Liga) aufgestiegen ist. Ein kleiner Vorteil für den SV Olympia 72 dürfte vielleicht sein, dass man den 1. Wettkampftag auf dem heimischen Schießstand bestreiten kann – und die Heimstärke der Olympioniken ist ein großer Trumpf. Am 2. November trifft man in Börm auf den SV Leuchtenburg (um 10.00 Uhr) und den starken Aufsteiger SV Burweg(um 15.15 Uhr). Beide Mannschaften sind ebenfalls mit nationalen und internationalen Top-Schützen besetzt. Der SV Olympia 72 freut sich auf viele Zuschauer. Auch für Nicht-Schützen lohnt sich ein Besuch – durch die elektronische Anlage ist man jederzeit mitten im Geschehen und die Spannung förmlich greifbar. (H. Falkenhagen)


-Auszug aus "Region Kropp-Stapelholm aktuell" vom November 2014

Zu den aktuellen Bekanntmachungen

  • November 2017

    Ausgabe
    November 2017
    PDF, 8,0 MB

Veranstaltungstipps

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf