Mit der Feuerwehr in SH:Z Druckzentrum

(Alt Bennebek, 02.06.2014) Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Alt Bennebek ging es am Abend nach Büdelsdorf zum Druckzentrum des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages.

Referent Heinz Folkmann nahm uns in der Eingangshalle in Empfang und begann sofort mit seinem spannenden Vortrag. Der gelernte Schriftsetzer erzählte von den Anfängen mit Bleilettern und dem mühsamen Weg bis zur fertigen Seite. Buchstabe für Buchstabe musste in die Druckmaschine eingegeben werden. Und wehe, da war ein Fehler. Heute arbeiten die Redaktionen, Schriftsetzer und Drucker mit modernster Technik.

Wir werden mit Ohrhörern ausgestattet, damit wir dem Vortrag auch in den Produktionshallen lauschen können. Um halb zehn ist Druckbeginn. Die erste Rotationsmaschine wird angefahren und wir können beobachten, wie die erste Tageszeitung in Höchstgeschwindigkeit über die Rollen läuft. „Die Drucker lesen die ganze Nacht Zeitung“, sagt Heinz Folkmann und lacht. Sie müssen ständig prüfen, ob der Druck so gelingt, wie das gewünscht ist.

Über große Schaltpulte können die Männer die Farbgestaltung korrigieren. Die Druckplatten für jede einzelne Seite werden mit hochmodernen Belichtungsmaschinen produziert – 3.500 Stück pro Nacht. Wir fahren wieder eine Etage tiefer und warten auf die ersten fertigen Zeitungen an diesem Abend. Die kilometerlangen Förderbänder der Versandanlagen sind bestückt mit tausenden Greifvorrichtungen. Sie verlaufen kreuz und quer durch die große Halle und die druckfrischen Zeitungen schweben über unsere Köpfe hinweg zu ihrem weiteren Bestimmungsort.

Männer und Frauen stehen an den Versandanlagen und füttern diese mit Werbeprospekten, die den Tageszeitungen zusortiert werden. Knapp 215.000 Exemplare werden jede Nacht gedruckt. In der letzten Halle sehen wir noch, wie die Zulieferer die druckfrischen Ausgaben in ihre Fahrzeuge verstauen, damit die 1.600 Zusteller diese pünktlich zustellen können. „Ich habe keine Vorstellung gehabt, wie viel Arbeit dahinter steckt, bis die Tageszeitung in meinem Postkasten steckt“, sagt eine Teilnehmerin. Wir sind wohl nicht die erste Gruppe, die am späten Abend tief beeindruckt das SH:Z-Druckzentrum verlässt. (ure)


- Auszug aus "Region Kropp-Stpaelholm aktuell" vom Juni 2014 -

Zu den aktuellen Bekanntmachungen

  • November 2017

    Ausgabe
    November 2017
    PDF, 8,0 MB

Veranstaltungstipps

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf