Neuigkeiten von der GV Alt Bennebek

(Alt Bennebek, 30.04.2014) Bürgermeister Falkenhorst berichtete, das die Planung der kommenden Haushaltsjahre, einschließlich Nachtrag 2013, negative Ergebnisse für die Gemeinde Alt Bennebek voraus sieht.

Die Kommunalaufsicht des Kreises Schleswig-Flensburg verweist hierzu auf den Erlass des Landes zum Thema „Haushaltskonsolidierung und Gewährung von Fehlbetragszuweisungen“ vom 24.08.2012. Aus diesem Erlass geht hervor, dass in solchen Fällen u.a. die Realsteuerhebesätze und die Hundesteuer anzupassen sind. Nach eingehender Aussprache beschloss die Gemeindevertretung Alt Bennebek, ab 01.01.2014 die Realsteuerhebesätze wie folgt anzuheben: Grundsteuer A von 280% auf 320%; Grundsteuer B von 280% auf 330% und die Gewerbesteuer von 310% auf 380%.

Die Gemeindevertretung beschloss ebenfalls, die Hundesteuer ab 01.01.2014 auf „50€/70€/90€ für jeden Hund und für jeden weiteren Hund erhöht sich der Steuersatz um jeweils 20€ gegenüber dem vorherigen Hund“ zu erhöhen. (ure)


- Auszug aus "Region Kropp-Stapelholm aktuell" vom März 2014 -

Zu den aktuellen Bekanntmachungen

  • November 2017

    Ausgabe
    November 2017
    PDF, 8,0 MB

Veranstaltungstipps

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf