Ernten, danken und teilen

(Kropp, 08.11.2004) Kein wogendes Korn mehr auf den Äckern. Die Herbstsonne schien auf die verlassenen Stoppelfelder oder auf das umgepflügte Land.

Auf dem Altar der Kirchen Brot, Ähren und Weintrauben, davor die unterschiedlichen Früchte der Felder und Gärten. Mitglieder der Landfrauenvereine und der Landjugend übergaben den Geistlichen die goldgelben Erntekronen
In der Kropper Dorfkirche bewies Pastorin Jutta Selbmann, dass man ein Erntefest in einem Gottesdienst ganz up Platt mit Leeder tosaam mit Orgel un Posaunen, mit Predigt, Beeden un Segen feierlich und eindrucksvoll gestalten kann. Landfrauen dankten in Lesungen für die reichlichen Gaben der Äcker und Gärten, baten für eine gerechte Verteilung an alle Menschen auf Erden, auch an die, die weniger bedacht wurden.
Pastorin Selbmann knüpfte in ihrer Predigt an Zeitungsmeldungen an über das wechselhafte Wetter in unseren Breiten. Nach dem Überschwemmungen im Jahre 2002 und der Trockenheit im vorigen Jahr hätte diesmal die Regenzeit zu einer ungünstigen Zeit Verdruss gebracht. Trotzdem sei immer Grund genug gewesen, für die Gaben zu danken. Da dürfe das Feiern nicht vergessen werden: -Wi hört tosaam bi de Arbeit un up dat Fest!-Es sei angebracht, den Dank an die bäuerliche Bevölkerung weiter zu geben, die mit viel Fleiß für die Nahrung gesorgt hätte -für alle Menschen auf der Erde. -Egentli geiht uns dat good,-urteilte die Geistliche. Angst sei nicht angebracht, sondern Vertrauen zu Gott. Das Erntefest zeige uns, dass wir zusammen mit allen Generationen in Zufriedenheit leben und feiern können: -Ernten, danken und teilen!-
Frau Selbmann lud ein zum -lütten Teller Kartöffelsupp buten vör de Kark- - natürlich zubereitet von den Fleißigen Bienen.
Wie in Kropp dankten die Menschen in den anderen Kirchorten für die gute Ernte. Die evangelische Kirche lädt dazu seit 1773 am ersten Sonntag nach Michaelis ein. Für die katholische Kirche ist es immer der 1 Sonntag im Oktober. In diesem Jahr fielen beide Feste auf den 3. Oktober. (khv)

Zu den aktuellen Bekanntmachungen

  • März 2019

    Ausgabe
    März 2019
    PDF, 7,2 MB

  • Stapelholm-Kurier
  • Bauleitplanung
  • Breitbandzweckverband Mittlere Geest

Veranstaltungstipps

26. März 2019

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf