Sprungziele
Seiteninhalt

Erfde

Als ländlichster Zentralort im Kreis Schleswig-Flensburg und größtes Dorf der Landschaft Stapelholm gehören zur Gemeinde Erfde die Ortsteile Grevenhorst, Ekel, Bargen und Scheppern.


Erfde liegt wunderschön auf einer Geestinsel, umgeben von Naturschutzgebieten und gut ausgebauten Wirtschaftswegen, die sich zum Radfahren hervorragend eignen. Die Sorge und die Eider laden Paddler, Wasserfreunde und Angler ein.


Der Ort Erfde verfügt über eine sehr gute gewerbliche Ausstattung. Die Schwerpunkte liegen im handwerklichen Bereich, aber auch viele Fachgeschäfte haben sich in der Gemeinde niedergelassen und versorgen die Bevölkerung im Umland.


Der tägliche Bedarf kann in den Lebensmittelläden im Ortskern oder in dem Einkaufsgebiet Heidkoppel am östlichen Ortseingang (B 202) gedeckt werden. Gaststätten, Kreditinstitute und praktische Ärzte haben sich im Ort angesiedelt.

Das Wappen von Erfde

Auf grünen Grund zeigt das Wappen eine goldene Bauernglocke, bestehend aus einem wachsenden, oben gegabelten Stamm, verziertem Riegel und dem an diesem befestigten Glockenkörper; dem Stamm hinterlegt zwei silberne Wellenleisten.


Die Schildfarbe stellt die Wiesen und Weiden sowie den landwirtschaftlichen Wert des Gemeindebezirks dar. Die Bauernglocke ist für die Landschaft Stapelholm eine Eigentümlichkeit. Mittig im Dorf stehend wurde sie in der Vergangenheit betätigt, um die Dorfeinwohner zu Versammlungen und Bekanntmachungen sowie bei drohender Not und Gefahr zu warnen. Die Wellenleisten weisen auf die Lage der Gemeinde zwischen Eider und Sorge hin.

Das Wappen zeigt die für die Landschaft Stapelholm typische Bauernglocke, bestehend aus einem wachsenden oben gegabelten Stamm, verziertem Riegel und dem daran befestigten Glockenkörper. Die Wellenbalken symbolisieren die Flüsse Eider und Sorge.
Das Wappen zeigt die für die Landschaft Stapelholm typische Bauernglocke, bestehend aus einem wachsenden oben gegabelten Stamm, verziertem Riegel und dem daran befestigten Glockenkörper. Die Wellenbalken symbolisieren die Flüsse Eider und Sorge.

Die Geschichte von Erfde

In der Eiszeit entstand die Geestinsel Erfde. Es wurden verschiedene Artefakte gefunden wie z.B.: Beile, Äxte, Dolche und Pfeilspitzen. Die Erstbesiedlung kann auf mindestens 2800 v. Chr. zurückgeführt werden. Es scheint wohl sicher, dass die St. Marien-Magdalenen-Kirche zu Erfde gegen Ende des 12. Jahrhunderts schon vorhanden gewesen ist. Die in ursprünglicher Gestalt flachgedeckte Feldsteinkirche enthält eine Taufe aus gotländischem Kalkstein, deren Export nach 1230 begann.


Aufgrund von Eindeichungen und der Treeneabdämmung bei Friedrichstadt (1570) schob sich die Gezeitenwelle flußaufwärts, und Sturmfluten setzten bis 1935 die Niederungen in Erfde unter Wasser. Durch den Bau der Abdämmung Nordfeld (1933-1936) und Vollerwiek (1967-1972) erhoffte man sich einen besseren Schutz gegen die Überflutungen. Die Trockenlegung der Sümpfe, die Umleitung der Sorgen im 17. und 18. Jahrhundert hinterließen weitere Spuren in den Randgebieten der Geestinsel, auf der im Laufe der Jahrhunderte die Waldbestände durch kräftigen Einschlag verschwanden. Die Verkoppelung startete um 1770.


Aus der Streifenflur wurde eine Blockflur. Ein neues, im wesentlichen noch heute gültiges Wegenetz mit einem Vorflutersystem für die Wasserlösung wurde entwickelt. Die Knicklandschaft entstand.


Im Jahr 1698 brannten mit dem Pastorat 42 Häuser ab und 1768 wurde fast das ganze Dorf bis auf die Kirche und wenige Häuser ein Raub der Flammen. Im Ortsteil Bargen direkt an der Eider gelegen war die Schiffahrt nach Hamburg, Bremen Holland und England bedeutend.


Innerhalb eines Jahrhunderts wurde aus dem größten Bauerndorf der Landschaft Stapelholm der ländliche Zentralort Erfde mit allen Haupt- und Nebenfunktionen. Am 1. Febr. 1971 schlossen sich Erfde und Bargen/Scheppern zu einer Gemeinde zusammen. Die neue Gemeinde vergrößerte sich auf 2110 Personen und um 800 ha auf 3400 ha. In der Landschaft vollzogen sich enorme Wandlungen. Das Flurbereinigungsverfahren ist 1979 in Gang gesetzt worden.


2019/2020 wird die Gemeinde ans Glasfasernetz angeschlossen.

Schule und Kindergarten in Erfde

Die Kindergartenkinder kommen nach Erfde in den Kindergarten. Anschließend besuchen die Kinder die Grundschule Stapelholm und können ab der 5. Klasse auch in Erfde bleiben und auf die Gesamtschule der Außenstelle Geestlandschule Kropp gehen.

Gymnasien sind in den umliegenden Städten Schleswig und Rendsburg vorhanden.

Der Schulstandort Erfde umfasst die Grundschule Stapelholm und die Außenstelle der Geestlandschule Kropp.
Der Schulstandort Erfde umfasst die Grundschule Stapelholm und die Außenstelle der Geestlandschule Kropp.

Vereine in Erfde

Das rege Vereinsleben bezeichnet der Bürgermeister als eine Stärke des Dorfes. "Ohne das ehrenamtliche Engagement könnte die Gemeinde nicht so lebendig sein, wie sie es heute ist!"

Übersicht der Erfder Vereine:

Herr Holger Becker

Zukunft für Erfde

Hohenberg 17
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
0171/4305504


Frau Elke Bruhn

Hausfrauenunion Erfde

Birkenweg 14
DEU-24803 Erfde

04333 583


Herr Thorsten Decker

TSV Erfde

Stapelholmer Weg 1
DEU-24803 Erfde


Herr Bernd Frenzen

Ortsbauernverband Bargen-Scheppern

Eiderstraße 8
DEU-24803 Erfde

04333 486


Herr Hans Groth

Theatergruppe des Stapelholmer Heimatbundes - Arfer Speeldeel

Hancobsloh 1
DEU-24803 Erfde

04333-1259


Herr Ties Hanno

Jagdgenossenschaft Erfde

Ellernbrooksweg 17
DEU-24803 Erfde

04333-618


Herr Claus Hansen

Fährverein „Bargener Fähre e.V.

Dorfstraße 1
DEU-24803 Erfde


Frau Mona Hansen

Förderverein Erfder Schwimmbad e.V.

Stapelholmer Weg 15
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333-992775


Herr Norbert Hansen

ASV Erfde e.V.

Birkenweg 2
DEU-24803 Erfde

04333-509
Website


Frau Christiane Heyn

Kindergartenförderverein Erfde e.V.

Heidkoppelring 49
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
0160/4359759
04333-9939600


Herr Dieter Hinrichs

WSV Wassersportverein Bargen 1984 e.V.

Dorfstraße 4
DEU-24803 Erfde


Herr Henrik Hinrichs

Ringreiterverein „Einigkeit“ Erfde

Bahnhofstraße 28
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
0175-1696095


Herr Markus Hoffmann

Freiwillige Feuerwehr Erfde

Süderende 46
DEU-24803 Erfde

04333-1022
Website


Frau Britta Klinkowski

Lehrerchor „Bass und Bä(e)sser“

Stapelholmer Weg 27
DEU-24803 Erfde

04333-645


Herr Detlef Krummhauer

Verband Wohneigentum - Siedlergemeinschaft Erfde

Selmerhof 2
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333-493


Frau Dörte Larsen

DRK-Seniorenclub Erfde

Grevenhorst 1
DEU-24803 Erfde

04333-542


Herr Uwe Naeve

Verein für Naturschutz und Landschaftspflege Erfde e.V.

Hohenberg 11
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333-1553


Herr Sönke Rahn

Amtsfeuerwehr Kropp-Stapelholm

Oesterfeld 2
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333-558


Herr Sönke Rahn

Vogelgilde Erfde

Oesterfeld 2
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333 558


Herr Sven Rahn

CDU-Ortsverband Erfde

Ekel 14a
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333-999949


Herr Tim Rahn

Landjugend Erfde und Umgebung

Oesterfeld 2
DEU-24803 Erfde

04333-558
Website


Herr Johann-Peter Rohlfsen

Erfder Wählergemeinschaft EWG

Am Sportplatz 2
DEU-24803 Erfde


Herr Peter Rohwer

Ortsbauernverband Erfde

Ekel 10
DEU-24803 Erfde

04333/338


Herr Jürgen Rottschäfer

Stapelholmer Vogelfreunde Erfde "97"

Schulstraße 6
DEU-24803 Erfde

E-Mail schreiben
04333-707


Herr Manfred Schepeler

MC „Weetst Du doch ni“

Wachtstraße 9
DEU-24803 Erfde

04333 291